Kategorien
Entwicklung

Wie sehr brauchst Du Vertrauen in Dich selbst?

Seit einiger Zeit beobachte ich eine Gruppe von Menschen.  Menschen, die ihr Leben positiv verändern wollen. Sie teilen oft mit, was sie gerade erreicht haben. Zeigen was sie jetzt machen und laden andere zur Zusammenarbeit ein. Kürzlich ist eine neue Person der Gruppe beigetreten. Ein Spezialist, dessen Kunden hochrangige Mitarbeiter sind.

Alle in der Gruppe begrüßten ihn plötzlich auf eine ganz besondere Art und Weise. Sie begannen Komplimente zu machen:

„Und das bist Du.“

„Entschuldigung, ich wusste nicht, dass Du es bist.“

„Ich habe nicht gedacht, dass sich jemand auf diesem Niveau auch entwickeln muss.“

Jeder, der etwas Großes erreicht hat und weitere Schritte unternimmt, entwickelt sich. Selbst sehr herausragende Menschen profitieren von der Unterstützung von Coaches und Mentoren.

Es schien, als hätte die Gruppe plötzlich vergessen, dass Menschen Die vorwärts gingen, handelten. Als ob der Erfolg des neuen Mitglieds der Gruppe ihre Bemühungen und ihre Bedeutung überschatten würde. Ich hatte das interne Bedürfnis, mich damit zu befassen. Ich habe die gleichen Gedanken mein ganzes Leben lang verfolgt. Damals hatte ich den Eindruck, dass alles, was ich tue, nicht ausreicht, um jemandem zu sagen:

„Hey, hör zu, das weiß ich und ich kann Dir helfen.“

Ich war so viele Jahre im Rückstand, weil ich den Eindruck hatte, andere seien besser, wertvoller, schlauer.

Jetzt mache ich was ich mag. Ich bin voll dabei. Wenn Du vom Erfolg der Menschen in deiner Nähe eingeschüchtert bist, möchte ich Dir etwas sehr Wichtiges sagen:

Jeder von uns hat seine einzigartigen Talente.
Jeder ist einzigartig, jeder ist wertvoll.
Es gibt keine zweite Person auf der Welt, wie Dich.
Es gibt nur diesen einen wie Dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.